Das beste gas für ihre zapfanlage

Whitepaper

THIELMANNs umfassende Erfahrung mit Bier-Kegs aus Edelstahl erschließt nun neue Anwendungsbereiche für Lebensmittel wie Wein, Fruchtsäfte, Kaffee, Tee und Speiseöle. Zapfanlagen, die in Verbindung mit Kegs zum Einsatz kommen, benötigen Gas. Dieses Gas dient nicht nur dazu, das jeweilige Lebensmittel aus dem Keg zum Zapfhahn zu befördern, sondern sorgt auch für die richtige Gaskonzentration in der Flüssigkeit. Aus diesem Grund ist die Auswahl des optimalen Gases (oder Gasgemisches) von entscheidender Bedeutung und erfordert große Sorgfalt. Die besonderen Eigenheiten von Kohlendioxid (CO2), Stickstoff (N2) und dem sogenannten „Biergas“ (ein Gemisch aus CO2 und N2) beeinflussen die Lagerung und Abgabe der in dem Keg aufbewahrten Lebensmittel und müssen daher ganz klar verstanden werden. Die Karbonisierung, also das Zusetzen von Kohlendioxid, beeinflusst den Geschmack von Getränken und muss genauestens überwacht werden, um sicherzustellen, dass die organoleptischen Eigenschaften der Lebensmittel unverändert bleiben oder sich nur so weit ändern, wie der Hersteller dies wünscht.

Füllen Sie bitte das Formular aus, um sich eine kostenlose Kopie dieses Whitepapers auf Ihr Gerät herunterzuladen. (Diese Dokumente sind nur in Englisch verfügbar.)

DOWNLOAD

Füllen Sie das Formular aus, um direkten Zugang zu diesem Dokument zu erhalten.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert